Bitte Seite wählen!

Radiologie und Neuroradiologie

Diagnostik und minimal invasive Therapie für unser Krankenhaus

Die Abteilung Radiologie und Neuroradiologie führt als zentrale Einrichtung alle radiologischen und neuroradiologischen Leistungen am Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt durch. Im Rahmen der Diagnostik bieten wir fast das gesamte Spektrum der klinischen Bildgebung an, von Röntgenaufnahmen, über Mammographie, Durchleuchtungen, Sonographie,  Computertomographie, Magnetresonanztomographie bis zur digitalen Subtraktionsangiographie. Neben der Diagnostik hat die Abteilung auch einen großen interventionellen Schwerpunkt. Hierbei werden jährlich über 1.000  minimal invasive Eingriffe jährlich durchgeführt. Schwerpunkte hierbei sind endovaskuläre Behandlungen von Durchblutungsstörungen der Hirn-, Hals-, Arm-, Becken- und Beingefäße, der Verschluss von Gefäßmissbildungen & Blutungen und die Behandlung von Lebertumoren. Sowie CT-gesteuerte Interventionen zur Schmerztherapie, Gewebeprobenentnahme und Anlage von Drainagen.

Unser Team besteht aus 14 Ärzten und 26 medizinisch-technischen-Radiologieassistenten (MTRA) und medizinischen Fachangestellten sowie ab Mitte 2020 auch aus zwei MTRA-Schülern.

 

Die Abteilung ist konsequent in die interdisziplinäre Struktur des Krankenhauses eingebunden und unterstützt die Kollegen anderer Fachrichtungen bei allen radiologischen Fragestellungen. Hierzu gehören neben regelmäßigen „Röntgendemonstrationen“ auch drei Tumorkonferenzen (Neuroonkologie, gynäkologisches und interdisziplinäres Tumorboard) sowie das interdisziplinäre Gefäßboard.

 

Als Zentralklinik (Stufe III – Klinik) des TRANSIT-Schlaganfallnetzwerkes versorgt die Abteilung zusammen mit den Kollegen der Neurologie und Anästhesie die Schlaganfallpatienten von Nordwest-Bayern. Unter anderem wird hierfür schon seit 2014 die endovaskuläre mechanischen Thrombektomien zur Therapie von Patienten mit schweren Schlaganfällen 24/7 sichergestellt.

 

Bei unserer Arbeit können wir auf moderne Medizintechnik zurückgreifen (Standort Leopoldina Krankenhaus): Zwei Computertomographen (128- und 64-Zeiler), ein Magnetresonanztomograph (1,5 Tesla, 48 Kanäle) fünf volldigitale Röntgengeräte, ein biplanares und ein monoplanares Angiographiegerät, ein Interventionsultraschall, zwei Mammographiegeräte für Diagnostik und Intervention sowie ein volldigitales, papierloses Bildbefundungs- und Bildarchivierungssystem runden die moderne Ausstattung der Abteilung ab.

 

Des Weiteren unterstützen wir zwei kleinere regionale Krankenhäuser via Teleradiologie bei der Patientenversorgung (CT Hassbergkliniken und CT Geomedklinik Gerolzhofen).

 

Im Rahmen der Qualitätssicherung wird die Abteilung regelmäßig von externen Gutachtern geprüft und zertifiziert (u.a. TÜV-Süd, DeGIR/DGNR, Onkozert, Clarcert, DSG, DKG).

 

Die Abteilung beteiligt sich aktiv bei der Ausbildung von MTRA, Medizinstudenten und Ärzten.

 

Chefarzt Privatdozent Dr. med. Dominik Morhard besitzt die volle Weiterbildungsermächtigung (60 Monate) für Radiologie und 12 Monate für Neuroradiologie.

 

Viele weitere Informationen finden Sie in unserem Infovideo:

Infovideo Radiologie und Neuroradiologie

Chefarzt
PD Dr. med. Dominik Morhard
Sekretariat
Karin Huttner
Telefon
09721 720-3212
Fax
09721 720-2947