Bitte Seite wählen!
Sie befinden sich hier:   Home > Medizin & Pflege > Funktionsabteilungen > Kreißsaal

Sanft und sicher

Individuelle Betreuung von Mutter, Kind und Angehörigen

Aktuelle Informationen!

 

Um die Ansteckungsgefahr für Sie und unsere Patienten so gering wie möglich zu halten, bitten wir Sie zu ambulanten Untersuchungen wie z.B. Geburtsvorstellung, Doppler- oder Ultraschalluntersuchungen etc. so weit wie möglich OHNE Begleitperson zu erscheinen.

 

Bei der Geburt darf die werdende Mutter natürlich von einer gesunden Begleitperson unterstützt werden.

Auch hier müssen alle Beteiligten ihre mitgebrachte FFP2-Maske tragen. Da die Geburt in den meisten Fällen nicht planbar ist, wird die Begleitperson im Kreißsaal mittels Covid-19-Schnelltest getestet. Bei geplanten Eingriffen (z.B. Kaiserschnitt) ist von der Begleitperson ein aktueller negativer (< 24 h) Covid-19 Tests verpflichtend vorzulegen. 

Sollten Sie coronaspezifische Krankheitssymptome zeigen, melden Sie sich bitte vorher telefonisch im Kreißsaal (Tel. 09721 720-2140) oder direkt in der Zentralen Notaufnahme (dort bitte den Ausschilderungen Folge leisten und zuerst klingeln - nicht selbständig eintreten - Sie werden abgeholt).

 

Auf der Mutter-Kind-Station dürfen die Mütter und Neugeborenen während der Zeit Ihres Aufenthaltes tägl. in der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr (für max. 2 Std.) besucht werden. Voraussetzungen: 2G-Plus (bescheinigter Schnelltest oder PCR-Test nicht älter als 24h). Nicht geimpfte Personen müssen einen tagesaktuellen max. 24 Std. alten PCR-Test vorweisen. Das konsequente Tragen einer zertifizierten FFP2-Maske ist selbstverständlich. Geschwisterkinder müssen mit dem Kennenlernen bis zur Entlassung warten.

 

Aktuell werden KEINE Kreißsaalführungen durchgeführt!

 

Im Leopoldina-Krankenhaus werden jedes Jahr etwa 1700 Kinder geboren. Im Kreißsaal legen wir großen Wert auf Intimität und Ruhe. Unsere Aufgabe sehen wir darin, Sie während der Zeit der Schwangerschaft und der Geburt so zu betreuen, dass Sie diese Zeit unbeschwert genießen können.

 

Wir sind ein Team aus Hebammen, Ärzten und Schwestern, das Sie einerseits entsprechend Ihren Wünschen und Vorstellungen unterstützt und andererseits größtmögliche Sicherheit auf dem Niveau eines Perinatalzentrums gewährleistet. Sie stehen im Mittelpunk — und wir sind für Sie da.  

Bei Problemen oder Komplikationen sind Ärzte der Geburtshilfe, der Kinderklinik und Narkoseärzte rund um die Uhr zur Stelle und arbeiten mit den Hebammen Hand in Hand. Hervorzuheben ist das innovative Konzept unserer Mutter-Kind-Station, auf der Wöchnerinnen und ihre Neugeborenen gemeinsam von Ärzten der Frauen- und Kinderklinik, Hebammen, einer Stillberaterin und (Kinder-)Krankenschwestern umsorgt werden.

Zur Homepage vom Hebammenteam "Leo-Störche" kommen Sie hier.

 

Als einziges Krankenhaus der Region erfüllen wir alle Vorgaben eines Perinatalzentrums Level 1 und können somit auch Risikoschwangerschaften und -geburten betreuen sowie kranke Neugeborene und - auch extrem leichtgewichtige - Frühgeborene qualifiziert betreuen.

 

  • Für Terminvereinbarungen sind wir von Montag bis Freitag von 08.00 - 14.00 Uhr unter der Tel.-Nr. 09721 720-6465 zu erreichen
  • Bei Notfällen wählen Sie bitte die Tel.-Nr. 09721 720-2140
Chefarzt
Prof. Dr. med. Michael Weigel
Sekretariat
Katharina Faulhaber
Telefon
09721 720-2132
Fax
09721 720-2136
Ltd. Hebamme
Ramona Kühlmann
Telefon
09721 720-2140
Fax
09721 720-2983

Bei der Geburt

Sie können bei regelrechtem Geburtsverlauf selbst wählen, ob sie die Wehenphase und/oder die Geburt read more

  • im Kreißbett sitzend oder liegend
  • auf dem Gebärhocker
  • auf dem Pezziball oder
  • im Wasser
  • erleben wollen.

    Geburtserleichternde Maßnahmen

    Aromatherapie, Homöopathie und Akupunktur sind Bestandteile eines umfassenden Konzeptes geburtshilflicher Begleitmaßnahmen.  read more

    Wir sind jederzeit in der Lage, den Geburtsvorgang für Sie schmerzärmer oder schmerzfrei zu gestalten. Wir richten uns dabei nach Ihren Wünschen. Sofern Sie eine örtliche Schmerzausschaltung - auch "Periduralanästhesie" genannt - benötigen, können Sie mittels einer sogenannten "Schmerzpumpe" selbst die für Sie richtige Schmerzmitteldosis abrufen. Ein Risiko für Sie und Ihr Kind besteht dabei nicht.

    Kaiserschnitt

    Sollte ein Kaiserschnitt nötig sein, werden im Notfall "lange Wege" vermieden, da sich der Operationssaal im Kreißsaal befindet. read more

    Bei einer geplanten operativen Entbindung können Sie zwischen einer Vollnarkose und einer örtlichen Schmerzausschaltung wählen.
    Selbstverständlich steht Ihnen auf  Wunsch auch der sog. "sanfte" Kaiserschnitt zur Wahl. Bei dieser Methode (Misgav-Ladach-Methode) wird der Einschnitt in das Muskelgewebe stark reduziert. Die so entstandene Operationswunde heilt schneller und komplikationsärmer als solche, aus der herkömmlichen Operationstechnik.

    Ambulante Geburt

    Eine ambulante Entbindung ist bei normalem Geburtsverlauf möglich. Ihre Wünsche können Sie gerne mit der Sie betreuenden Hebamme besprechen. read more

    Nachbetreuung

    Nach der Entlassung aus der Klinik haben Sie Anspruch auf Hebammenhilfe. Nach der Entbindung haben Sie die Möglichkeit der Betreuung im Wochenbett durch eine Nachsorge-Hebamme. read more

    Diese Unterstützung kann beinhalten:

    https://www.leopoldina-krankenhaus.com/

    • Tägliche Hausbesuche durch die Hebamme nach Absprache
    • Überwachung der Mutter und des Kindes im Wochenbett
    • Anleitung zur Pflege und Betreuung des Neugeborenen
    • Hilfe beim Stillen
    • Gespräch über das Geburtserlebnis

    Informationsabende

    Sie haben die Möglichkeit, sich im "Leo" über Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett zu informieren.  read more

    An jedem ersten Montag im Monat findet im Leopoldina-Krankenhaus im 08. Obergeschoss um 19.30 Uhr ein kostenloser Informationsabend für werdende Eltern statt.  Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

     

    Alle aktuellen Termine für finden Sie hier

     

    Informationen zu weiteren Themenveranstaltungen der Elternschule "Eva und Leo" finden Sie hier

    Aktuell werden KEINE Kreißsaalführungen durchgeführt!

    Eine Kreißsaalbesichtigung ist im Anschluss an den Info-Abend oder sonntags um 11.00 Uhr nach telefonischer Rücksprache mit den Kreißsaal-Hebammen möglich (Tel. 09721 720-2140). Optional kann unser Kreißsaal hier auch read more

    in einem kurzen Info-Clip besichtigt werden:

    Kreißsaal-Video

     

    Praktikum im Kreißsaal

    Du bist interessiert am Beruf der Hebamme bzw. des Entbindungspflegers bzw. interessierst Dich für den Studiengang Hebammenwissenschaft? read more

    Gerne kannst Du bei uns ein Praktikum machen, um diese Berufsfeld genauer kennenzulernen.

     

    VORAUSSETZUNGEN

    • Mindestalter: 16 Jahre
    • Praktikumsdauer: mind. 2 Wochen
    • Interesse am Beruf der Hebamme/Entbindungspfleger
    • Arbeiten im Schichtdienst (Mo-So: je nach Schicht zw. 06:30 – 22:30)
    • 2 G (genesen oder geimpft)

     

    BEWERBUNG

    • per Mail an: per Mail an: praktikum-leostoerche(at)gmx.de
    • Adressatinnen: Hebammen Lisa Himmler & Jasmin Wagner
    • Benötigte Unterlagen:

      • Anschreiben/Motivation   → Praktikumszeitraum muss beinhaltet sein
      • Lebenslauf
      • das letzte Schulzeugnis

     

    ABLAUF

    Zunächst schickst Du bitte die vollständigen Bewerbungsunterlagen an die oben genannte E-Mail-Adresse. Anschließend werden wir die Unterlagen durchgehen. Nach max. 1 Woche erhältst du eine Zu- oder Absage für das Praktikum. Daraufhin werden wir einen Termin mit Dir vereinbaren, um Dich im Vorgespräch kennenlernen zu können und alles Weitere zu besprechen (Ablauf, Kleidung, Datenschutz, Dienstplan, …). Wenn das alles erledigt ist, steht Deinem Praktikum nichts mehr im Wege!

     

    Wir freuen uns über Deine Bewerbung!

     

    Viele Grüße,

    die Leo-Störche

    Hebammen-Studium

    Seit dem 1. Januar 2020 gilt: Wer Hebamme werden möchte, muss ein Bachelorstudium absolvieren. read more

    Interessiert?

    Dann geht es HIER weiter!