Bitte Seite wählen!

Anpassung der Besuchsregelungen zum 01. Juni

Wir freuen uns sehr mit Wirkung zum 1. Juni die straffen Besucherregelungen in Folge der sinkenden Inzidenzwerte in und um Schweinfurt lockern zu können. Unter Abwägung der infektiologischen Risiken sowie der Interessen der Patienten, ihrer Angehörigen und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelten ab 01.06.2021 bis auf weiteres folgende Regelungen:

  • Besuche sind täglich in der Zeit von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr möglich.
  • Jeder Patient darf maximal einmal am Tag Besuch von einer Person für maximal eine Stunde empfangen. Voraussetzung ist der Nachweis eines negatives Corona-Tests (PCR oder Antigen), der nicht älter als 24 Stunden sein darf oder der Nachweis einer vollständigen Impfung gegen COVID-19 (bei zeitkritischen Besuchen kann ein Schnelltest ausnahmsweise in unserem Krankenhaus durchgeführt werden). Für vollständig geimpfte bzw. genesene Besucher entfällt die Testpflicht.
  • Personen mit Krankheitssymptomen (z.B. Fieber/Atemwegserkrankungen) dürfen das Krankenhaus nicht als Besucher betreten.
  • Während des gesamten Aufenthalts sind das Tragen einer FFP2-Maske und die Einhaltung der Mindestabstandregelung von 1,5 m verpflichtend. Die allgemeinen Hygieneregeln und Maßnahmen zum Infektionsschutz müssen eingehalten werden. Diese sind an unserer Rezeption einsehbar.
  • Bei Betreten des Krankenhauses müssen Besucher sich an der Rezeption anmelden und in eine Besucherliste eintragen, bevor sie auf die Station  gehen.
  • In jedem Patientenzimmer darf maximal ein Besucher gleichzeitig sein, daher  rechnen Sie bitte mit Wartezeiten und haben Sie Verständnis.
  • Auf den Intensivstationen sind Besuche zwischen 15.00 und 18.00 Uhr für eine Stunde pro Tag und Patient möglich. Auf der Kinderintensivstation kann unter o.g. Voraussetzungen von den Eltern uneingeschränkt besucht werden.

Hier finden Sie Informationen zum Testangebot für Stadt und Landkreis Schweinfurt: LINK ZUR INFOSEITE

 

Für die Kinderklinik, Mutter-Kind-Station und den Kreißsaal gelten Sonderregelungen:

Kinderklinik: Für die Kinderklinik gilt, dass je Patient eine erziehungsberechtigte Person (Mutter oder Vater) als Besucher ohne zeitliche Beschränkung zugelassen wird. Auch bei Erziehungsberechtigten als Besucher der Kinderklinik muss ein negatives Testergebnis vorliegen. Sollte ein Elternteil als Begleitperson mit aufgenommen sein, so ist der Besuch des jeweiligen Partners nur 1 Stunde am Tag in der Zeit von 14:00 bis 18:00 erlaubt. Besuche durch Geschwisterkinder sind nicht gestattet. Eltern, die selbst an Krankheitssymptomen (Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Fieber, Durchfall, Erbrechen) leiden, dürfen nicht zu Besuch kommen. Voraussetzung ist das Tragen einer mitgebrachten FFP2-Maske und das Vorliegen eines aktuellen negativen Covid-19 Tests (< 24 h) oder der Nachweis einer vollständigen Impfung gegen COVID-19 oder COVID-19-Genesene.

 

Auf der Mutter-Kind-Station dürfen die Mütter und Neugeborenen während der Zeit Ihres Aufenthaltes  von einer Person in der Zeit von 14:00 bis 18:00 ohne Zeitbegrenzung besucht werden. Voraussetzungen hierfür ist das konsequente Tragen der mitgebrachten FFP2-Maske und das Vorliegen eines aktuellen (< 24 h)  negativen Covid-19 Tests (nicht nötig bei Nachweis einer vollständigen Impfung gegen COVID-19 oder COVID-19-Genesene). Geschwisterkinder müssen mit dem Kennenlernen bis zur Entlassung warten.

 

Kreißsaal: Bei der Geburt darf und soll die werdende Mutter weiterhin von einer gesunden Begleitperson unterstützt werden. Auch hier müssen alle Beteiligten ihre mitgebrachte FFP2-Maske tragen. Da die Geburt in den meisten Fällen nicht planbar ist, wird die Begleitperson im Kreißsaal mittels Covid-19-Schnelltest getestet (nicht nötig bei Nachweis einer vollständigen Impfung gegen COVID-19 oder nachweislich COVID-19-Genesenen). Bei geplanten Eingriffen (z.B. Kaiserschnitt) ist von der Begleitperson ein aktueller negativer (< 24 h) Covid-19 Tests verpflichtend vorzulegen (auch hier nicht nötig bei Nachweis einer vollständigen Impfung gegen COVID-19 oder COVID-19-Genesene). Zu ambulanten Untersuchungen wie z.B. Geburtsplanung, Ultraschalluntersuchungen etc. sollte die Schwangere so weit möglich ohne Begleitperson erscheinen. Bestehen bei der Schwangeren bzw. Gebärenden coronaspezifische Krankheitssymptome, muss zwingend im Vorfeld der Kreißsaal telefonisch kontaktiert werden (Tel. 09721 720-2140) oder alternativ direkt die Zentrale Notaufnahme (dort bitte den Ausschilderungen Folge leisten und zuerst klingeln - nicht selbständig eintreten).

 

Psychosomatische Klinik:

 

 

 

  • Besuchszeit auf Station:         Werktage                    17:00 – 19:.00 Uhr
        
                                                      Wochenende/Feiertage  14.00 – 18.00 Uhr
  • Max 4 Besucher gleichzeitig auf Station
  • Besucher muss mindestens 18 Jahre alt sein
  • Der Besucher muss einen personalisierten  negativen Corona-Test (PCR oder Schnelltest) von einer offiziellen Stelle ausgestellten Testnachweis – nicht älter als 24 Stunden – erbringen oder einen Nachweis der vollständigen Covid-19-Impfung (14 Tage nach erhaltener der Zweitimpfung).
  • Der Besuch muss eine FFP2 Maske tragen, sich an der Rezeption des Krankenhauses anmelden und dann noch einmal an der Rezeption unserer Station. Dort muss ein Fragebogen mit Symptomcheck und Adresse ausgefüllt werden.
  • Übliche Hygieneregelugen einhalten.

 

 

Patienten, die einer Krankenhausbehandlung bedürfen, die Symptome und Anzeichen einer ernsten Erkrankung zeigen, steht unser Krankenhaus selbstverständlich jederzeit zur Verfügung. Unsere Kapazitäten in der Notfallversorgung stehen nach heutigem Stand vollumfänglich zur Verfügung. Sie müssen aufgrund der Coronapandemie keine Bedenken bei einer Krankenhausbehandlung haben, Sie sind im Leopoldina-Krankenhaus in den besten Händen. Alle notwendigen Behandlungen können mit gewohnter Routine erbracht werden. Unser hochprofessionelles Team ergreift alle notwendigen Maßnahmen, unsere Patienten im Krankenhaus vor einer Infektion zu schützen. Bitte im gesamten Klinikbereich FFP2-Maske tragen.

 

Wir möchten uns in diesem Zusammenhang bei Patienten, Besuchern und Angehörigen für das bisher entgegengebrachte Verständnis und die Rücksicht bedanken. Bitte bleiben Sie weiter solidarisch mit älteren und vorerkrankten Menschen. Eine vollkommen freie Besuchszeitenregelung ist in der aktuellen Situation noch nicht wieder sinnvoll und gefahrenfrei. Für Fragen wenden sich Besucher und Angehörige bitte an die Rezeption.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Rezeption des Krankenhauses unter 09721 720-0.