Bitte Seite wählen!
Sie befinden sich hier:   Home > Medizin & Pflege > Zentren > Brustkrebszentrum Schweinfurt > Leistungsspektrum

Leistungsspektrum Brustkrebszentrum

Die Ziele des Brustkrebszentrums sind:

  • Eine stetige Verbesserung der Versorgung von Patientinnen mit Brusterkrankungen in unserer Region durch Vorbeugung, Früherkennung, Diagnostik, Behandlung, Nachsorge und Rehabilitation

  • Eine besondere Qualität in der Diagnostik und Therapie von Patientinnen mit (Verdacht auf) Mammakarzinom durch Erstellen und Überwachen von Leitlinien, sowie qualitätssichernde Maßnahmen in Diagnostik und Therapie (z.B. Bereitstellung einer zweiten Meinung, regelmäßige Tumorkonferenzen)

  • Eine Behandlung die unter Berücksichtigung der individuellen Krankheitssituation und möglicher zusätzlicher Begleiterkrankungen erfolgt
  • Die Integration unterstützender und alternativer Methoden sowie Beteiligung von Selbsthilfegruppen 

  •  

Ihre Vorteile:

  • Die Behandlung der Patientinnen im Brustkrebszentrum orientiert sich an den Nationalen S3- Leitlinien und den Europäischen Therapierichtlinien zur Behandlung des Brustkrebses 

  • Die individuelle Einstufung der Krankheitssituation und der damit einhergehenden Behandlung genießt höchste Priorität. Damit wird sichergestellt, dass alle Patientinnen eine auf ihre Gegebenheiten optimal abgestimmte Therapie erhalten
  • Die Patientinnen haben die Sicherheit, dass die Therapieentscheidung von einem Expertengremium gefällt wird

  • Durch ein umfangreiches Angebot von Zusatzleistungen entsteht für die Patientinnen bereits während des Krankenhausaufenthaltes ein soziales Netzwerk, das bei der körperlichen und seelischen Krankheitsbewältigung hilft

Zusatzversorgung:

Neben der medizinischen Versorgung bieten viele Kooperationspartner aus Schweinfurt und aus dem Bereich Mainfranken ihre Leistungen und Unterstützung im Rahmen eines Versorgungsnetzes an. Darunter fallen:

  • Anschlussheilbehandlung 

  • Beratung durch die Bayerische Krebsgesellschaft 

  • Ernährungsberatung 

  • Frisör 

  • Hospiz 

  • Physiotherapie 

  • Psychosoziale Dienste 

  • Schmerztherapie 

  • Selbsthilfegruppen 

Alle niedergelassenen Ärzte sowie Ärzte aus umliegenden Kliniken, auch wenn sie nicht Mitglied des Zentrums sind, haben die Möglichkeit, Patientinnen an die im Zentrum integrierten Mediziner zur Diagnostik und Therapie zu überweisen.

 

Die Möglichkeit zur freien Arztwahl wird zu keinem Zeitpunkt eingeschränkt.

 

Breast Care Nurses

Jedes Jahr werden im Leopoldina-Krankenhaus 250 Brustkrebs-Neuerkrankungen diagnostiziert. read more

Während der Bedarf an medizinisch, therapeutischen Information meist schnell und ausreichend befriedigt wird, wird das psychosoziale Befinden, vor allem seitens der Patienten, oft zunächst hinten angestellt.

Aus diesem Grund, hat es sich die Frauenklinik im Leopoldina-Krankenhaus zur Aufgabe gemacht den erkrankten Frauen und ihren Angehörigen beizustehen. Während des gesamten Krankheitsverlaufs stehen ihnen die Breast Care Nurses (BCN)  zur Seite.

Zu den Aufgaben einer Breast Care Nurse zählen Therapiegespräche, Beratung der Betroffenen und ihrer Angehörigen, die Organisation und Koordination der verschiedenen Schnittstellen wie Ärzten, Pflegenden, Psycho-Onkologisches Netzwerk, Sozialdienst und Sanitätshäuser. Ebenso stellen sie den Frauen wichtige Informationsmaterialien zur Verfügung.

Im Moment sind die BCN jeden Montagvormittag speziell für die brusterkrankten Patientinnen auf Station da, um ihnen in dieser extrem belastenden Situation Ängste und Sorgen zu nehmen und ihnen bei Fragen zur Chemotherapie, Nebenwirkungen und Bestrahlungen zur Seite stehen.

 

Kontakt:

Telefon 09721 720-6143

Email  breastcarenurse(at)leopoldina.de

 

Melanie Müller und Stefanie Müller