Zur englischen Version wechseln: International Department
  •  International Department:

Aktuelles & Termine

Sie befinden sich hier:   Home > Aktuelles & Termine > News

Weitere Infos

Sömmersdorfer Vereine spenden für die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie am Leopoldina-Krankenhaus

Die Vertreter der Sömmersdorfer Vereine Peter Keller, Thomas Keller (SV Sömmersdorf), Susanne Mergenthal (Fränkische Passionsspiele) und Sabine Nöth (Heimatkapelle) übergeben den Scheck an Stefan Stapf (1. Vorsitzender Förderverein), PD Dr. med. Wolfgang Briegel (Chefarzt KJP) und Sebastian Güldner (kaufmännischer Leiter Leopoldina—Krankenhaus).

Die Heimatkapelle, die Fränkischen Passionsspiele und der Sportverein aus Sömmersdorf spenden 1.000 € an die Klinik von Chefarzt PD Dr. med. Wolfgang Briegel.

 

Im Dezember des vergangenen Jahres veranstalteten die drei Vereine am ersten, zweiten und dritten Advent im Passionsgarten Sömmersdorf einen „Adventszauber“ für die Dorfgemeinschaft. Neben Bratwurst, Waffeln und Kartoffelsuppe wurden natürlich auch Glühwein – u.a. gespendet vom Kindergarten St. Johannesverein – und weitere alkoholfreie Getränke angeboten. Für die musikalische Gestaltung sorgten die Heimatkapelle und der Männergesangsverein.
Bereits im Vorfeld waren sich die Veranstalter einig, den Verkaufserlös zu spenden.

„Von Beginn an war klar, dass wir das Geld an eine Institution spenden, die sich um Kinder und Jugendliche kümmert“, erklärt Peter Keller, der 1. Vorstand des SV Sömmersdorf bei der Spendenübergabe. So fiel die Entscheidung auf die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie des Leopoldina-Krankenhauses.
Privatdozent Dr. Wolfgang Briegel, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, nahm die Spende dankend an: „Es gibt in unserem Bereich immer wieder Vorhaben, die ohne Spenden allein durch die reguläre Krankenhausfinanzierung nicht zu leisten sind. So möchten wir – auch mit der Unterstützung aus Sömmersdorf - gerne unsere Außenanlagen für die Kinder und Jugendlichen jahreszeitenunabhängig nutzbar machen und Kunstrasen anlegen.“ Die Spende geht der Klinik über den Förderverein des Leopoldina-Krankenhauses zu. Dessen Vertreter Stefan Stapf, 1. Vorsitzende des Vereins, ließ es sich nicht nehmen, ebenfalls zur Spendenübergabe zu erscheinen. „Bewegung ist für die jungen Patientinnen und Patienten enorm wichtig, weshalb auch der Förderverein als Bindeglied zwischen den Spendern und der Klinik sehr froh über diesen stolzen Betrag ist“, so Stefan Stapf.

Sebastian Güldner, kaufmännischer Leiter des Leopoldina-Krankenhauses bedankte sich im Namen der gesamten Klinikleitung ebenfalls für die Unterstützung.

Leo Magazin

Arzt-Patienten Seminare