Bitte Seite wählen!
Sie befinden sich hier:   Home > Aktuelles & Termine > News

Weitere Infos

Wechsel im Vorstand des Fördervereins Leopoldina

Mitglieder des Fördervereins und der Geschäftsleitung v.l.n.r.: Emil Etzel, Prof. Dr. med. Hans-Ullrich Völker, Horst Masuch, Stefan Stapf, Jürgen Winter und Jens Hufnagel

Nach 12 Jahren großen Engagements scheidet Horst Masuch aus dem Vorstand des Fördervereins Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt e.V. aus.

 

Den Vorsitz übernimmt in Zukunft, der bisherige Schatzmeister Stefan Stapf. Die Position des Schatzmeisters wird von Jens Hufnagel übernommen, der neues Mitglied der Vorstandschaft des Fördervereins wird.„ Ich freue mich sehr, nach 12 Jahren den Vorsitz in gute Hände zu übergeben. Mein Ehrenamt war mir immer ein wichtiges Anliegen und die enorme Bandbreite an spannenden Themen im Leopoldina, mit denen ich mich in dieser Zeit auseinandersetzen durfte, war dabei ein großer Motivator. Es hat viel Spaß gemacht und ich danke allen Mitgliedern, Spendern und den Vorstandskollegen für die tolle Zusammenarbeit. Ich will mich zukünftig noch intensiver in die Jugendarbeit des Rudervereins einbringen, insofern gehe ich auch mit einem lachenden Auge“, so Masuch im Rahmen der Verabschiedung. Der Förderverein Leopoldina-Krankenhauses Schweinfurt e.V. wurde am 27. Juni 1994 gegründet. Der Mitgliederbestand umfasst Bürger der Stadt und des Umlands, Ärzte, Pflegepersonal, Mitarbeiter und zufriedene ehemalige Patienten des Krankenhauses.

Ihnen allen ist das Ziel gemeinsam, das Umfeld des Krankenhauses für die Patienten und deren Angehörige noch angenehmer zu gestalten und zu helfen, die hohe Qualität des Leopoldina-Krankenhauses auch weiter sicherzustellen. Diesem Grundsatz des Fördervereins wird sich auch die neue Vorstandschaft verpflichtet fühlen und mit neuen Ideen aktiv am Krankenhausleben teilnehmen. „Seit Gründung konnten wir durch den Förderverein Projekte in einer Gesamtsumme von mehr als 1 Million Euro umsetzen. Danke, ohne ihr Ehrenamt wäre das nicht möglich gewesen. Ihr Einsatz und die Spenden von vielen Bürgerinnen und Bürgern helfen uns dabei wichtige Themen voran zu treiben, die wir ohne externe Förderung nur schwer realisieren könnten, exemplarisch darf ich hier ein Patientenortungssystem, die Ausstattung des Skills Lab in der LeoAcademie und die vielen Projekte in den Bereichen der Kinder- und Jugendmedizin erinnern, dankte Geschäftsführer Jürgen Winter dem scheidenden Vorsitzenden aber auch dem gesamten Vorstand und den vielen Spendern.

Horst Masuch wird dem Förderverein als Mitglied weiterhin verbunden bleiben und darf sich im nächsten Jahr, sofern dann wieder Mitgliederversammlungen in Präsenz möglich sein werden, auf eine weitere Ehrung in diesem Rahmen freuen.

LeoMagazin

Link zur Leo Academie